Boutonnières - die Knopflochblumen | Herr von Welt

Boutonnières

Filter

    Boutonnière – silk lapel flowers

    Silk flowers for special occasions have been produced in Saxon Switzerland since 1834. These natural-looking, delicate works of art with their unique texture look very elegant as a boutonnière on the lapel of any man. Each boutonnière is a handcrafted, unique item made of hand-dyed silk, which is die-cut, embossed, and then arranged, petal by petal, into beautiful flowers. Incidentally, this is called "flowering": an old, almost extinct craft that has nothing to do with cheaply glued mass-produced accessories, as you often see them nowadays. No plastic parts are used in the making of our boutonnières. The highlight, however, is attaching the boutonnière: a loop-like stem, wrapped in a green or even black silk ribbon, spreads slightly apart after being inserted into the buttonhole. It looks natural, sits tight - and neither needles nor staples are used for attaching the mini bouquet to your lapel. A boutonnière is an eye-catcher that suits any occasion and attire: on his wedding day, the groom looks elegant wearing a formal boutonnière with a single rose. More exotic boutonnières, in vibrant colours such as pink, yellow or hues of orange, attract attention just like boutonnières with green succulents or feathers instead of the more classic flowers. Shop the unique look that fits your style of clothing, find inspiration and ideas for any ceremony, party, or other special occasions in your life.

    120 products

    120 products

    Herrenaccessoire mit Geschichte

    Als Statement zur Unerschrockenheit hatten Verurteilte in der französischen Revolution eine Blume im Knopfloch. Später fand die Knopflochblume dann ihren Weg in die Ankleidezimmer der Herren von Welt und wurde zu einem Statement für den guten Geschmack. Jede Boutonnière wird ge­stanzt, ge­prägt und dann Blatt für Blatt zur Blu­me auf­ge­baut wird. Das nennt sich übrigens "blümeln": ein altes, fast aus­ge­storbenes Hand­werk, das mit bil­lig ge­klebter Mas­sen­ware, wie man sie oft sieht, nichts zu tun hat. Es kom­men kei­ne Plastik­teile zum Ein­satz. Der Clou aber ist die Be­festigung der Bouton­nière: ein schlau­fen­artiger Stängel, der mit feinen Seidenfäden um­wickelt wurde, spreizt sich nach dem Ein­stecken ins Knopf­loch leicht aus­einander. Das wirkt natürlich, sitzt fest und es kom­men we­der Na­deln noch Klam­mern zum Ein­satz. Ob Nelke oder Rose: Egal welche Blumen Sie am Revers tragen - Sie setzen ein Statement!

    Boutonnière - Zierde des Herrn

    Die Boutonnière im Knopf­loch zeugt von Stil­sicher­heit und masku­linem Selbst­bewusstsein. Hier­bei geht es um Ele­ganz und persönliche Aus­strahlung.

    Weiterlesen im Blog

    Boutonnière-Regeln von 1913

    Vor einiger Zeit fiel uns ein kleines Buch mit nützlichen Hinweisen aus dem Jahre 1913 in die Hände: "Der Gentleman - ein Herrenbrevier" von Franz W. Koebner.

    Weiterlesen im Blog

    Wer wir sind

    Wenn Sie sich fra­gen, wer dieser Herr von Welt ist und wer die Köpfe dahinter sind, er­fahren Sie hier mehr über die Idee, die Kura­toren da­hinter und ihre Be­weg­gründe.

    Über uns