Einstecktuch | Herr von Welt

Pocket squares

Filter

    His Master's Choice: the Gentleman's pocket square

    Called a 'pochette' in France and a 'pocket square' in England, these men's accessories know exactly where they belong - in a man's breast pocket. Folded in one of many different ways, this elegant handkerchief adds a splash of colour to any suit jacket while being more or less subtle, and compliments the carefully chosen wardrobe of the gentleman in the best possible way. They add to any outfit, be it casual, business or a festive occasion: combined with a suit and tie or a classic waistcoat, a stylish pocket square in matching colours (plain or patterned) is sure to make an impression. During the Biedermeier period, colourful scarves were first worn to adorn the breast pocket of frock coats & co - the precursor to today's pocket square. The tailcoat, back then without a breast pocket, had to make do with a white carnation on the lapel. In the 1930s, sets consisting of a tie (or bow) and a matching pocket square appeared - we don't like that at all, as it is somewhat unimaginative. Folded pocket squares are not our first choice either: Herren von Welt, sophisticates around the world, always fold their pocket squares themselves.

    111 products

    111 products

    Der Farbtupfer in der Brusttasche

    In Frank­reich 'pochette' ge­nannt, in England 'pocket square', han­delt sich bei einem Ein­steck­tuch stets um ein Herren-Accessoire, das seinen Platz ge­nau kennt: In der Brusttasche wohl ver­wahrt, auf eine der viel­fältigen Arten ge­faltet sorgt es für einen Farb­tupfer, mehr oder wenig de­zent, und er­gänzt die sorg­sam ge­wählte Gar­de­robe des Herrn aufs Aller­beste. Zur Bieder­meier­zeit kamen bunte Tücher auf, die die Brust­tasche von Geh­rock & Co. zierten. Der Frack, da­mals ganz ohne Brust­tasche, musste sich mit einer weißen Nelke be­gnügen. In den 1930er Jahren kamen Sets, be­stehend aus Kra­watte (oder Schleife) und pas­sendem Ein­steck­tuch auf - uns ge­fällt das über­haupt nicht, da es doch einiger­maßen fantasie­los erscheint. Fertig ge­faltete Ein­steck­tücher sind eben­falls zu ver­nachläs­sigen. Der Herr von Welt faltet stets selbst.

    Einstecktücher aus Leinen

    Die Leinenstoffe stammen aus Webereien in den Niederlanden und Litauen. In Hamburg werden die Einstecktücher für uns genäht und sorgfältig umstickt.

    Zur Kollektion

    Stofftaschentücher

    Treuer Be­gleiter und oft als Einsteck­tuch genutzt: unsere Stofftaschen­tücher mit Atlaskante. Hersteller: Alfred Pilz und Pellens & Loick. So wie früher!

    Zur Kollektion

    Wer wir sind

    Wenn Sie sich fra­gen, wer dieser Herr von Welt ist und wer die Köpfe dahinter sind, er­fahren Sie hier mehr über die Idee, die Kura­toren und ihre Be­weg­gründe.

    Über uns