Boutonnières

Boutonnière - die Knopflochblume aus Seide

Seit 1834 wer­den in der Sächs­ischen Schweiz sei­dene Blüten her­ge­stellt. Sehr ele­gant wir­ken diese natürlich aus­sehenden, fili­granen Kunst­werke als Bouton­nière, also Knopf­loch­blume aus Seide am Re­vers des Herrn. Je­de Bouton­nière ist ein in Hand­arbeit ge­fertigtes Uni­kat aus hand­gefärbter Seide, das ge­stanzt, ge­prägt und dann Blatt für Blatt zur Blu­me auf­ge­baut wird. Das nennt sich übrigens "blümeln": ein altes, fast aus­ge­storbenes Hand­werk, das mit bil­lig ge­klebter Mas­sen­ware, wie man sie oft sieht, nichts zu tun hat. Es kom­men kei­ne Plastik­teile zum Ein­satz. Der Clou aber ist die Be­festigung der Bouton­nière: ein schlau­fen­artiger Stängel, der mit feinen Seidenfäden um­wickelt wurde, spreizt sich nach dem Ein­stecken ins Knopf­loch leicht aus­einander. Das wirkt natürlich, sitzt fest - und es kom­men we­der Na­deln noch Klam­mern zum Ein­satz.


114 Produkte

114 Produkte