FAQ - Häufig gestellte Fragen

Versand

Wir versenden klimaneutral per DHL GoGreen. Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch unsere Versandbedingungen und AGB.

Wir versenden weltweit klimaneutral per DHL GoGreen. Hier finden Sie eine Übersicht der Länder und Versandkosten. Sollten Sie den Versand in ein nicht aufgeführtes Land wünschen, dann schreiben Sie uns bitte vor einer Bestellung eine E-Mail (kontakt@herr-von-welt.de) und nennen Sie uns den Artikel mit der Menge und der Lieferadresse mit dem Land und der entsprechenden Postleitzahl. Wir werden Ihnen dann kurzfristig mitteilen, ob wir auch in das gewünschte Land versenden können und Ihnen – sollte eine Lieferung an die gewünschte Lieferadresse möglich sein - die Versandkosten mitteilen, da wir die Versandmöglichkeit und die Kosten vorab erfragen müssen.

Wir verschicken standardmäßig als versichertes Paket klimaneutral per DHL GoGreen - auch ohne Aufpreis an Packstationen. Sie erhalten von uns eine Versandbestätigung mit der Trackingnummer zur Sendungsverfolgung.

Wir verschicken ohne Aufpreis deutschlandweit an DHL-Packstationen. Geben Sie beim Checkout im Feld "zusätzliche Adresse" Ihre Postnummer an sowie als Straße das Wort "Packstation" und als Hausnummer die Packstationsnummer. Unbedingt die Postleitzahl der Packstation verwenden.

Leider nein. Wir sind ein reiner Onlineshop und bieten diese Möglichkeit derzeit nicht an.

Bitte lesen Sie hierzu unsere Versandbedingungen. Innerhalb Deutschlands versenden wir ab einem Warenbestellwert von 75 Euro kostenfrei.

Wir versenden i.d.R. am Tag der Bestellung oder dem darauf folgenden Werktag. Die Versanddauer ist von vielen Faktoren abhängig. Bitte lesen Sie dazu unsere Versandbedingungen  - hier finden Sie die geschätzte Dauer für den Versand in verschiedene Länder und nähere Informationen.

Bitte schauen Sie anhand der Trackingnummer, die Sie von uns per E-Mail erhalten haben, in Ihre DHL-Sendungsverfolgung. Bei Fragen zu Ihrer Lieferung kontaktieren Sie uns hier, damit wir uns um eine reibungslose Abwicklung kümmern können.

Wir akzeptieren Rücksendungen innerhalb von 14 Tagen im Rahmen des gesetzlichen Widerrufsrechts. Alle Informationen zum Thema und ein optionales Widerrufsformular finden Sie in unserer Widerrufsbelehrung.

Rücksendungen stets an:
Thenhaus GbR
Kaiserdamm 89
14057 Berlin

Hinweis: Beträgt der Bestellwert nach teilweiser Rücksendung versandkostenfrei gelieferter Ware weniger als der erforderliche Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung (75 Euro innerhalb Deutschlands), so vermindert sich die Rückzahlung um die Versandkosten.

Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die wir nicht zu vertreten haben und die von Ihnen zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Weitere Informationen finden Sie hier.

Zahlungsarten

Ein Liste mit den akzeptierten Zahlungsarten finden Sie hier.

Wir akzeptieren alle gängigen Zahlungsarten (PayPal, Kreditkarten, Sofortüberweisung u.a.m.). Bitte lesen Sie hierzu unsere Übersicht aller akzeptierten Zahlungsarten. Bei Problemen während des Checkouts schreiben Sie uns bitte eine Nachricht.

Sie haben im Warenkorb u.a. die Möglichkeit über vier beschleunigte Zahlungsarten komfortabel auszuchecken. Bei PayPal-Express werden Sie direkt zu PayPal weitergeleitet und bei Amazon Pay wird die Bezahlung direkt in Ihrem Amazon-Konto abgewickelt. Zudem bieten wir ApplePay und GooglePay an.

ApplePay wird beim Checkout nur angezeigt, wenn Ihr iPhone, iPad, Mac, Macbook Pro oder Ihre Apple Watch diese Zahlungsart unterstützt. GooglePay wird beim Checkout angezeigt, sofern von Ihrem Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari) unterstützt.

Selbstverständlich. Bitte wählen Sie beim Checkout als Zahlungsart "Banküberweisung". Unsere Bankverbindung erhalten Sie zur Veranlassung der Überweisung per E-Mail und hier:

Thenhaus GbR
IBAN DE92100100100875902106
BIC PBNKDEFF (Postbank)

Der Versand erfolgt am Tag des Zahlungseingangs oder am darauf folgenden Werktag.

Verpackung

Woher stammen die Geschenkschachteln und die Verpackungen für den Versand?

Ge­fer­tigt wer­den die Schach­teln für unsere Boutonnières in Ber­lin Neukölln von einem im Jahr 1869 als Hut­schachtel­manu­faktur ge­gründeten Ber­liner Fa­milien­unter­nehmen. Zu den an­spruchs­vollen Kun­den dieser Fein­karton­agen zählten zahl­reiche Ber­liner Hand­werks­be­triebe, Putz­machereien und Spe­zial­geschäfte für Wäsche und Stof­fe. Heute sorgt in der Ma­nu­faktur be­reits die fünfte Ge­neration für die pas­sende "Um­schachtelung" un­ter­schied­lichster Artikel. Die Geschenkschachteln für unsere Hosenträger stammen aus einem Betrieb im italienischen Treviso, wo auch unsere Hosenträger von Hand gefertigt werden. Die Schachteln unseres Herstellers 'Calabrese dal 1924' stammen wie auch die schönen Schleifen, Cravats und Einstecktücher aus Neapel.

Die Ver­sand­kartons und Ver­packungs­materialien bei Herr von Welt wer­den in Deutsch­land ge­fertigt und regional gekauft. Ge­mäß Ver­packungs­gesetz sind wir im Ver­packungs­register re­gistriert und bei "Der Grüne Punkt" lizenziert, wo wir eine Entsorgungsgebühr für die von uns in Umlauf gebrachten Verpackungen entrichten. Zudem be­mühen wir uns stets um die Ver­meidung un­nötiger Ver­packungs­mengen. Das Füllmaterial entstammt i.d.R. den Warenlieferungen, die wir selbst erhalten.

Größentabellen

Hier finden Sie in Kürze unsere Größentabellen.

Materialien & Muster

Welche Materialien kommen bei Herr von Welt zum Einsatz?

Die Wiege des Jacquard­web­stuhls liegt in Lyon. Hier ent­wickelte Joseph-Marie Jacquard wenige Jahre nach der Fran­zösischen Re­vo­lution seinen re­volutionären Web­stuhl, der die bis dato gebräuchliche Walze durch eine Loch­karten­steuerung er­setzte. Loch­karten bildeten nun das Muster ab und wurden im Web­stuhl nach Wunsch ge­wechselt. So konnten end­lose Muster, und seien sie auch noch so kompliziert, mechanisch her­gestellt werden. Be­reits 1812 gab es allein in Frank­reich über 18.000 sol­cher Jacquard­webstühle. Das bahn­brechende Ver­fahren gilt als Vorläufer der modernen Digital­technik: Die Loch­karten von damals sind heute Platinen und moderne Jacquard­maschinen arbeiten mit bis zu 24.000 solcher Wunder­teile. Das Er­gebnis: hoch­wertige und komplexe, fein gewebte Stoffe von bester Qualität wie sie bei Herr von Welt immer wieder zum Einsatz kommen.

Bei Harris-Tweed handelt es sich um einen be­sonders hoch­wertigen und ro­busten Stoff, der aus­schließlich auf den Äußeren Hebriden her­gestellt wird. Jene malerische Insel­gruppe, auch Western Isles ge­nannt, ist bis zu 50 Kilo­meter vor der Nord­west­küste Schottlands ge­legen und be­herbergt neben einer übersichtlichen An­zahl von Insel­bewohnern (und deren Schafen) eine Viel­zahl kleiner Hütten, der so genannten Weaving Sheds mit nicht minder kleinen Webstühlen. Die Einzel­heiten der Her­stellung von Harris-Tweed sind per Ge­setz ge­regelt: Dem­nach ist dieser  ein von den Be­wohnern der Inseln Lewis, Harris, Uist und Barra in ihren Häusern hand­ge­webter Stoff aus reiner Schur­wolle, die auf den Äußeren Hebriden hand­werklich gefärbt und ver­sponnen wurde. Das Material, die Lieb­haber herbst­licher Tweed­sakkos ken­nen das, wird von empfind­samen Herren ge­legent­lich als etwas "kratzig" empfunden. Des­halb gibt es auch die weicheren Varianten. Zu­meist aus Webereien in Eng­land oder Italien. Diese Stoffe nen­nen sich auch Tweed, kommen aber nicht von fernen, malerischen Inseln. Bei Herr von Welt findet Tweed Einsatz bei Herrenschals und gelegentlich auch bei Hosenträgern.

In Eng­land nennt man sie Pin­stripes oder Chalk­stripes; jene Nadel­streifen oder Kreide­streifen, die auf dem Anzug des Gentle­man in Mayfair oder in der Londoner City kaum weg­zu­denken sind. Also der In­begriff des britischen Gentle­man mit Schirm, Charme und Me­lone (die übrigens richtig Bowler Hat oder seit 1849 schlicht Coke heißt)? Nicht ganz. Bei Nadel­streifen denkt der Amerikaner wohl eher an Al Capone und Chicago. Oder an Base­ball. Oder gleich an bei­des: Be­reits seit 1907 ist die Dienst­kleidung der Chicago Cubs fein nadel­gestreift. Zahl­reiche weitere Base­ball­clubs folgten dem Er­folgs­team. Zu­mindest mo­disch. Fazit: Nadel­streifen (in Österreich übrigens Nadel­streif) sind durchaus nicht nur Be­standteil des uniformen Ge­schäfts­lebens oder mo­disches De­tail des Gangsters von Welt, son­dern viel­mehr wichtiger Be­stand­teil der Herren­mode. Bei Herr von Welt eingesetzt als Herrenschal sowie bei Hosenträgern.

Viele unserer Vintage-Manschettenknöpfe oder Broschen sind aus Gold-Doublé: Durch bis zu 120 Tonnen Druck und nahe­zu 850 Grad ent­steht eine ro­buste und dauer­hafte Gold­auflage. Diese mechanische Gold­plattierung gilt allgemein als abrieb­fester, als die galvanische Ver­goldung. Walz­gold­doublé ist ein Qualitäts­kenn­zeichen. Der Be­griff "Doublé" (englisch: rolled gold, französisch: or laminé) ist seit 1923 ge­schützt. Der Fein­gehalt der Auf­lage darf nach DIN 8237 nicht an­ge­geben wer­den. Dies stünde im Wider­spruch zum Stempel­gesetz. Und wer könnte diesem wider­sprechen?

Bei den elastischen Bändern, die bei der Fertigung von Hosenträgern eingesetzt werden ist der Anteil von Elastodien entscheidend für die Elastizität - und somit die Rückkehr in den Ursprungszustand nach der Dehnung. Es handelt sich um sehr feine, dehnbare Fäden aus Polyisopren (synthetisch oder natürlich aus Kautschuk). Hierbei werden einzelne Fäden (Monofilament) oder mehrere Fäden gebündelt (Multifilament) und sorgen so, verarbeitet mit Polyester, für die erforderliche Elastizität Ihrer Hosenträger. Der Anteil von Elastodien beträgt bei den elastischen Hosenträgern i.d.R. ca. 18 - 20 Prozent.

Die Fassungen unserer Sonnenbrillen werden mitten im Unesco Welterbe Dolomiten, in einer der schönsten Berglandschaften der Welt aus Celluloseacetat handwerklich gefertigt. Das Traditionshaus Mazzucchelli, ursprünglich Fabrikanten von Knöpfen aus Echthorn und Schildpatt, stellt das aus Holz und Baumwollfasern bestehende (keineswegs synthetische) Material bereits seit 1849 her. Acetat-Fassungen sind echte Alleskönner: hautschmeichelnd, atmungsaktiv und bekannt für ihr großes Farbspektrum. Entworfen und weiterverarbeitet werden unsere Sonnenbrillen dann bei Lunettes Kollektion in Berlin.