Pellens & Loick

Pelo - von der Krawatte zum Taschentuch

Hermann Pellens und Johannes Loick grün­deten ihr Unter­nehmen 1870 in Berlin-Schöneberg. Der er­fol­greiche Ein­stieg in die Krawatten- und Schal­produktion be­ginnt. Viel­leicht er­in­nern Sie sich: "Pelo-Krawatten: die Visiten­karte des guten Ge­schmacks". Nach den Zer­störungen im Zweiten Weltkrieg findet sich die Firma in Baden-Württemberg wieder und fusion­iert mit einem an­deren Tra­ditions­haus: Alfred Pilz. Auf un­seren Ge­schenk­schach­teln fin­den Sie daher Logo und De­koration bei­der Fir­men. Fortan geht es neben Kra­wat­ten um feine, nein: feinste, Taschen­tücher. Bis in die 1980er Jahre klap­perten hier noch die Web­stühle, heute wird in Ungarn in einem kleinen Konfektionsbetrieb ge­webt und ge­näht. De­sign, Verpackung und das viele Bügeln, Legen und Falten sind noch im­mer in Aalen beheimatet. Da­mals wie heute heißt es: "Ex­klusivität und Qualität in der Welt des gu­ten Fach­ge­schäfts".

21 Produkte

21 Produkte