Cravats

Krawattenschal, Cravat oder Ascot Tie

Beau Brummell und seine Zeit­ge­nossen tru­gen zu ihrer Zeit ge­stärkte Leinen­schals um den Hals, kunst­voll ver­knotet und mit einer Schmuck­nadel be­festigt. Es folgte die graue Va­riante aus Sei­de, ge­tra­gen zum 'cutaway', dem grauen Frack für die erste Hälfte des Ta­ges, ei­ne morgend­liche Hoch­zeit oder beim Pferde­ren­nen Royal Ascot. Hier­bei spricht man oft von einem Plastron. Mit dem Auf­kom­men des Auto­mobils ent­stand eine sport­liche Ver­sion des ursprünglich rein formel­len Acces­soires. Der Brite spricht hier von 'cravat'; ge­meint ist ein kunst­voll ge­schneiderter länglicher Schal aus ge­musterter Sei­de, der sich mit einem klas­sischen Four-in-Hand-Knoten, wie bei der Kra­watte, bin­den lässt. Ge­tragen wird so ein Krawattenschal dann im Hemd bei ein oder zwei geöffneten Knöpfen.

41 Produkte

41 Produkte