Die Sonnenbrille des Herrn | Herr von Welt

Die Sonnenbrille des Herrn

Die klassische Sonnenbrille aus Berlin

Eleganz trifft auf Berliner Laissez-Faire. Urbane Lässigkeit auf elaboriertes, italienisches Handwerk. Hochwertige Materialien auf stringentes Design. Dafür steht die Berliner Marke Lunettes Kollektion.

Maximilian Mogg mit Panto-Sonnenbrille von Lunettes Kollektion und Herr von Welt, Berlin.

Als Gegenentwurf zu minderwertigen Mainstream-Produkten und vermeintlich hochwertigen logo-besetzten Lizenzprodukten gründete Uta Geyer 2009 ihr eigenes Label für hochwertige, individuelle Brillen. Bei den Entwürfen schöpft sie Inspirationen aus ihrem Archiv von Vintage-Brillen (und Sonnenbrillen), die sie über ihr Retail-Konzept Lunettes Selection seit 2006 erfolgreich vertreibt.

Sonnenbrillen-Klassiker mit Tradition

Herstellung vintage-style Sonnebrille Voyages Voyages für Lunettes Kollektion und Herr von Welt, Berlin

Handwerkliche Verarbeitung, klares Design und höchster Qualitätsanspruch, der die Sonnenbrillen zu Klassikern macht und viele Sommer überstehen lässt, stehen bei Lunettes Kollektion im Mittelpunkt. Die enge Zusammenarbeit mit kleinen Familienbetrieben garantiert diesen Standard. Mitten im Unesco Welterbe Dolomiten, in einer der schönsten Berglandschaften der Welt, wird die Brillenkollektion von Hand gefertigt. Bei der Verpackung setzt Lunettes Kollektion auf recycelte Materialien und FSC-zertifizierte Papiere. Produziert wird lokal in Berlin in einem der ältesten Familienunternehmen Berlins. Ein verlässlicher UV-Schutz ist bei allen Modellen gegeben. Dafür steht verlässliche Qualität aus dem Traditionshaus Carl Zeiss. Ein Unternehmen, das sich bereits seit 1852 einen Namen für optische Instrumente machte.

Voyage Voyage: die Sonnenbrille in Panto-Form

Vintage-Style Sonnenbrille in Panto-Form aus Berlin. Im Stil der 30er, 40er, 50er Jahre von Lunettes Kollektion und Herr von Welt.

Gemeinsam mit Herr von Welt hat Uta Geyer eine besondere Version ihres Klassikers Voyage Voyage gestaltet. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Panto-Form. Die Panto-Brille gilt als der Trenchcoat unter den Brillen – ein zeitloser Klassiker, den man einfach in jeder Brillensammlung haben sollte. Die Panto-Form war Intellektuellen-Brille der 1940er Jahre, die einst für Exzentrik und Eigensinn stand. Heute kleidet sie gut gekleidete Herren mit Sinn für zeitlose Eleganz. Oben oval, abgeflacht und unten rund sorgt dieses Modell für ein optimales Sichtfeld und Dank der Gläser von Carl Zeiss für 100%igen UV Schutz. Die gemeinsam mit Herr von Welt entwickelten Modelle tragen Namen mondäner Destinationen wie Nizza, New York und Florida- und zaubern so auch an einem Wochenende zuhause internationales Flair in jede Garderobe.

Das Brillenband: ein Tipp von Uta Geyer

Sonnenbrille mit Brillenband von Lunettes Selection, Berlin

Um die kleidsamen Sonnenbegleiter nicht zu verlieren empfiehlt Uta Geyer ein Brillenband. Denn das einst als bieder verpönte Accessoire hat in den letzten Jahren eine modische Renaissance erlebt: es knüpft ein Band zwischen Nostalgie und Moderne, zwischen Funktionalität und Laissez Faire - und hat sich damit von einst biederen Image gelöst. Praktisch war das kleine Accessoire ja schon immer: trägt man eines der Exemplare fest am Brillenbügel befestigt hat man im Alltag oder auf Reisen beide Hände frei - gleichzeitig droht die (Sonnen-) Brille trotzdem nicht vom Kopf zu rutschen, auf die Erde zu fallen oder an der nächsten Bar auf Nimmerwiedersehen liegen zu bleiben. Ganz nebenbei hübscht die Kette oder das Band ein mitunter weniger inspiriertes Outfit auf oder gibt den Sonnenbrillen von Herr von Welt & Lunettes Kollektion noch eine Extraportion Verve und Esprit.

Kleiner Knigge für Brillenbänder und -ketten

Schwarze Sonnenbrille mit Brillenband von Lunettes Selection, Berlin

Bei Lunettes Selection’s Auswahl an Brillenketten internationaler Herkunft handelt es sich ausschließlich um kleine feine Hersteller mit Fokus auf handwerkliche Verarbeitung. Nicht nur für Nizza, New York und Florida findet man im Sortiment von Lunettes Selection ein entsprechendes Band. Um Brillenketten mit Stil zu tragen sollten Sie diese Regeln beherzigen:

  • Sie haben eine Einladung mit dem Hinweis Cut oder White Tie in ihrem Briefkasten. So schön die Brillenbänder auch sind: auf dieser Veranstaltung hat ihr Brillenband nichts verloren.
  • Für viele Menschen sind Brille und Sonnenbrille genau wie Uhr, Schuhe oder Schmuckstück ein Statussymbol. Vermeiden Sie daher minderwertige Brillenbänder, und wählen Sie ein hochwertiges Exemplar. Denn wenn der Blick zur Brille führt ist auch das Brillenband nicht weit.
  • Brillenbänder sehen bewusst als Stilbruch eingesetzt besonders raffiniert aus: Trägt man zum Beispiel ein farbiges Brillenband zu einem schlichten, einfarbigen Ensemble, kann es einen spannenden Akzent setzen. Es verleiht konservativer Kleidung eine raffinierte Note. Elegante Ensembles werden durch Brillenbänder etwas verspielter.
  • Weniger ist mehr! Dieses Credo gilt auf für das Brillenband. Das Outfit braucht nicht zwingend noch weitere Accessoires wie etwa einen Hut oder ein Einstecktuch. Ein Gürtel in ähnlicher Farbe oder Machart kann den Gesamteindruck dagegen harmonisch abrunden.
  • Brillenband reinigen: Lederbänder werden mit der Zeit weicher und etwas glänzender. Sie altern gut und müssen nicht gereinigt werden. Varianten aus maritimen Materialen lassen sich gut in lauwarmem Wasser mit milder Seife reinigen. Das Band sollte nicht zu stramm sitzen, sondern locker fallen.

Text: Andreas Thenhaus, Uta Geyer

Fotos: Tobin Gattinger, Lunettes Kollektion, Martin de Crignis

Model: Maximilian Mogg

Weiterlesen:

Unsere Panto-Sonnenbrillen im Shop entdecken

Brillenbänder im Onlineshop von Lunettes Selection

Lunettes Kollektion & Lunettes Selection

 


Please note, comments must be approved before they are published